Aktuelles


Adventsgarten 2021

Die Weihnachtszeit beginnt mit unserem „Adventsgarten“ immer besonders stimmungsvoll. Jedes Jahr am Montag nach dem ersten Advent wird der Raum neben der großen Gruppe festlich geschmückt. Tannengrün, Lichter, Kugeln, Engel und vieles mehr zieren eine große Tannenzweigspirale. Bei besinnlicher Weihnachtsmusik lesen wir eine Geschichte. Anschließend geht jedes Kind einzeln mit einer echten Kerze durch die Spirale in die Mitte und darf sich ein kleines Geschenk von dort mitnehmen. Danach geht es wieder zurück und gibt die Kerze an das nächste Kind weiter.
Ein wunderschöner Brauch, bei dem auch die Kinder auffallend ruhig werden und andächtig träumen, schauen und lauschen.

Kürbis-Kartoffel Gnocchi

Hallo liebe große und kleine Strolche und Schulterzwerge,

das Halloween-Fest ist ja noch nicht lange her und vielleicht habt ihr noch einen Kürbis übrig, aus dem ihr etwas anderes fertigen wollt, als eine Kürbis-Laterne.
Unsere Küchenfee Elke hat uns am Montag nach Halloween dieses leckere Rezept zubereitet – wir wünschen allen viel Spaß und guten Appetit beim Nachkochen und Schmausen!

Kürbis-Kartoffel-Gnocchi mit Käsesoße (pdf)

Selbstverständlich findet ihr das Rezept auch in der Rubrik “Elke kocht“.


Wir haben ein Insektenhotel

Die vergangenen Wochen haben unsere Kinder, natürlich unter hervorragender Anleitung und Begleitung der Erzieher*innen, ein tolles Insektenhotel gebaut. Seht selbst …

> KLICK <


Frühling im Kindergarten


Freundschaft im Zoo – Teil 3

Und hier der dritte Teil 🙂

> klick <


Freundschaft im Zoo – Teil 2

Wie versprochen findet ihr hier den zweiten Teil der Geschichte: 🙂

> klick <


Winterzeit ist Bastelzeit

 


Langeweile im Zoo – Teil 1

Passend zur aktuellen Situation findet ihr hier eine niedliche Geschichte von unseren Erzieherinnen. Viel Spaß beim Lesen. Der zweite Teil folgt nächste Woche.

> klick <


Adventszeit im Kindergarten

Für den lebendigen Adventskalender Hondelage, der in diesem Jahr leider nur digital stattfindet, hat Marion Mühlberger eine rührende Sternen- Weihnachtsgeschichte geschrieben. Diese haben wir in einem Film bebildert und -natürlich- auch den Kindern gezeigt.

 

Und in einer kleinen Galerie könnt ihr einen Eindruck gewinnen, wie die Adventszeit 2020 in unserer KiTa aussieht 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 


Neues aus dem Kindergarten


Das machen wir im Kindergarten …

(Bei jedem Bild ein erläuternder Untertitel ;-))


Mein Freund der Baum

Wo noch Bäume sind
ist Schatten,
Schutz,
Luft,
Wasser,
sämtliche Grundlagen,
die es zum Leben
braucht.
Tragt mir ja Sorge
zu den Bäumen.
(© Monika Minder)

Da wir uns coronabedingt zur Zeit viel im Freien aufhalten, haben sich auch die Interessen der
Kinder in diese Richtung entwickelt. Sie setzen sich intensiv und bewusst mit Pflanzen und Tieren,
die sie auf unserem Außengelände finden, auseinander.
Blätter und Eicheln werden gesammelt und liebevoll in Schachteln gepackt. Für Schnecken und
Regenwürmer werden Gärten angelegt und Futter gesucht. Unser Kletterbaum und die Buschreihe
am Ende der Spielplatzes sind beliebte Spielorte.
Deshalb haben wir uns entschlossen uns in der nächsten Zeit mit dem Thema „Mein Freund der
Baum“ zu beschäftigen.
Bäume üben auf viele Kinder einen besonderen Reiz aus. Man kann auf ihnen klettern oder sich in
ihrem Schatten ausruhen und träumen. Eicheln und Kastanie möchten gesammelt und verbastelt
werden.
Bäume laden dazu ein, dass man sie mit allen Sinnen erfasst. Die Rinde ist bei einigen Bäumen
rau, bei anderen glatt und möchte „begriffen“ werden. Wir hören das Rauschen der Blätter und
sehen wie sich ihre Farbgebung im Laufe des Jahres verändert. Im Herbst steigt uns der würzige
Duft des Herbstlaubs in die Nase und den leckeren Geschmack von Äpfeln und Birnen kennen wir
alle.
Außerdem bieten Bäume Lebensraum für Insekten und andere Tiere und geben uns den
lebensnotwendigen Sauerstoff.
All diese Aspekte werden wir mit den Kindern in den nächsten Wochen behandeln. Als Einstieg in
unser neues Thema spielen wir ein Tischtheater nach dem Bilderbuch „So hoch der Baum“.
Die Kinder werden verschiedene Bäume und ihre Früchte kennenlernen. Wir wollen Bäume
vermessen und Rubbelbilder der verschiedenen Rinden anfertigen. Mit Eicheln und Kastanien
möchten wir nicht nur basteln sondern auch Naturmandalas legen. Eine Bücherkiste steht schon
bereit und die Bücher warten darauf vorgelesen zu werden. Auch an die Tiere haben wir gedacht
und wollen eine Futterstation für Eichhörnchen bauen. Mandalas und Entspannungsgeschichten
aber auch Finger- und Bewegungsspiele ergänzen die Angebote.
In der Zeit vom 28.09.-02.10.2020 findet für die älteren Kinder die Waldwoche statt. In dieser Zeit
gibt es bestimmt viele spannende Dinge über Bäume und ihre Bewohner zu erfahren.
Da zurzeit viele jüngere Kinder unsere Einrichtung besuchen, werden uns das Stoffeichhörnchen
Puschel und die Handpuppe Mauli während unseres Themas begleiten. Handpuppen und Stofftiere
haben für Kinder eine besondere Anziehung, sie können sich mit ihnen identifizieren und durch sie
Neues besser aufnehmen.
Wir freuen uns darauf gemeinsam mit Euren Kindern, Puschel und Mauli eine schöne Zeit zu
verleben.

Euer KitaTeam


Ostergrüße 2020

Das ganze KiTa-Team wünscht mit der Geschichte vom kleinen Hasen Max ein frohes Osterfest 2020!

>> Das Jahr als Ostern alles anders war! <<

 


So bunt wie unsere ganze Welt

ist es unterm Zirkuszelt

 Auch in diesem Jahr haben wir wieder am Hondelager Karnevalsumzug teilgenommen. Das Motto lautete diesmal „Clownerie und Narretei sind im Zirkus Hondeln stets dabei“.

Wir haben uns entschlossen das Thema „Zirkus“ aufzugreifen und im Kindergarten ausführlich zu behandeln. Denn Zirkus ist nicht nur spannend, sondern für die Kinder auch eine Herausforderung. Gemeinsam mit anderen entwickeln sie Ideen, üben Kunststücke ein und lernen ihre Grenzen kennen.

So entstehen viele Möglichkeiten für ganzheitliches Lernen. Der Bewegungsdrang der Kinder wird aufgegriffen und Motorik, Geschicklichkeit und Wahrnehmung werden geschult. Durch gemeinsames Planen und Handeln werden Sprache und Sozialkompetenz gefördert, da Absprachen getroffen und eingehalten werden müssen. Beim Basteln der Kostüme können die Kinder ihre kreativen Ideen verwirklichen und auch die musikalische Förderung kommt nicht zu kurz, denn was wäre ein Zirkus ohne Kapelle?

Die Lebensweise des bunten Zirkusvolks, das Aufeinandertreffen und Zusammenleben Menschen verschiedener Nationalitäten und Kulturen bietet für die Kinder viele interessante Sachinformationen und Lernmöglichkeiten.

Tiere haben im Zirkus eine lange Tradition und üben auf Kinder eine besondere Faszination aus. Gespräche über Tiere und ihre Haltung, aber auch Bewegungserfahrungen im Rollenspiel sollen dem Rechnung tragen.

Die Schuntis und Strolche werden in den nächsten Wochen Akrobaten spielen, sich als Tiere bewegen und als Clowns Kunststücke einüben.

Hauswirtschaftliche Angebote, Kreis- und Fingerspiele, Lieder, Bilderbücher und Geschichten runden unser Thema ab.

Und wenn am Schluss alle Kinder stolz und mit Selbstbewusstsein als Stars im Rampenlicht stehen, dann heißt es:

„Manege frei!“

Auf das Schnuppern von Zi- Za- Zirkusluft freut sich

Euer KiTa-Team


Engel in der Weihnachtszeit

Aber was sind Engel eigentlich?

Engel werden als Lichtwesen definiert, die als Bote zwischen dem Göttlichen und den Menschen fungieren und kommen in den drei Weltreligionen ( Christentum, Islam und Judentum) vor. Engel spenden Trost, geben Kraft und ein Gefühl von Geborgenheit. Auch wenn man nicht an Engel glaubt, hat sich sicher jeder von uns schon einmal einen Schutzengel für sein Kind gewünscht.

Für Kinder im Vorschulalter sind Engel noch ganz real. Ist von Engeln die Rede, werden Kinder ganz still und leise. Wenn Engel auch nicht zu sehen und zu greifen sind, für Kinder sind sie zum Greifen nah.

Deshalb werden wir Engel zu uns in den Kindergarten einladen und uns mit ihrer Hilfe in den nächsten Wochen dem Weihnachtsfest nähern.

Als Einstimmung in die Vorweihnachtszeit werden wir wieder unseren Adventsgarten aufbauen und Engel werden uns durch ihn hindurch geleiten.

Der Gruppenraum soll „himmlisch“ geschmückt werden, wir wollen Plätzchen backen, basteln, singen, tanzen und Geschichten vorlesen bzw. hören. Auch das Weihnachtsmärchen steht noch auf unserem Programm und vielleicht begegnet uns sogar der Nikolaus.

Natürlich werden wir uns auch mit der Weihnachtsgeschichte beschäftigen und unsere Krippe aufbauen.

Damit eure Kinder eine entspannte Vorweihnachtszeit im Kindergarten verleben können, werden wir unsere regelmäßigen Aktivitäten wie Turnen, Arbeitszeit usw. bis Januar zurückstellen, denn manchmal ist weniger mehr. Mehr an Zeit füreinander, mehr an Geborgenheit, mehr an zur Ruhe kommen und an Besinnung auf das Wesentliche.

In diesem Sinne wünschen wir eine schöne Adventszeit und freuen uns auf viele gemeinsame Aktivitäten mit euren Kindern.

Euer KitaTeam


Halloween 2019

Verkleiden macht den Kindern einen riesigen Spaß und Halloween findet auch bei uns immer mehr Beachtung. Im Beisein aller Kinder wurde sich daher bei uns im Kindergarten am Freitag nach Halloween gemeinsam verkleidet.  Außerdem haben unsere Erzieherinnen am Freitag nach Halloween zum “Grusel-Frühstück” im Kindergarten eingeladen.

Seht selbst, was sich die Kinder schmecken lassen durften!


Selbstbehauptungskurs 2019

Am vergangenen Mittwoch startete der Kurs “Selbstbehauptung” für unsere Schlaumäuse durch die Sportschule “SICHER und STARK”. In sechs Termine lernen hierbei die Kinder sich abzugrenzen, wenn jemand Fremdes sie anspricht und “Nein” zu sagen. Beim ersten Termin hatten die Kinder bereits viel Spaß und konnten ausgiebig ausprobieren ihre “Stopp-Hand” einzusetzen und eine entsprechende Körperhaltung einzunehmen.

Wir sind auf die weiteren Berichte und Erfahrungen der Kinder gespannt.

 


Seht mal, was ich mache,das ist ne tolle Sache

Wie jedes Jahr nach den Sommerferien gibt es für die Strolche und Schunterzwerge im Kindergarten einige Veränderungen zu bewältigen.
Neue Kinder kommen in die Gruppe, vertraute Positionen verändern sich und neue Aufgaben und Anforderungen müssen bewältigt werden.
Unsere jetzigen Schlaumäuse sind plötzlich die Großen und damit verbunden sind nicht nur neue Rechte, sondern auch Pflichten. Die bislang Jüngsten sind nun nicht mehr die Kleinen und für die neuen Kinder stellen sich die bangen Fragen:
– Sind die Erzieherinnen nett? ( Natürlich )
– Mögen mich die anderen Kinder? ( Ganz bestimmt )
– Und wo bitte war noch einmal die Toilette?
In diesem Jahr waren diese Fragen ziemlich schnell geklärt und auch die neuen Strolche und Schunterzwerge haben sich gut eingelebt, aber natürlich möchten wir uns alle noch etwas besser kennenlernen. Deshalb werden wir uns in den nächsten Wochen mit den Hobbys der Kinder beschäftigen.
Hobbys sind für Kinder wichtig, denn sie unterstützen die kindliche Entwicklung und stärken das Selbstvertrauen.
Musik z.B. fördert den emotionalen Bereich und die Sprache. Beim Sport entwickeln sich Motorik, Regelbewußtsein und Teamfähigkeit. Die Kinder lernen Verantwortung für sich und andere zu übernehmen z.B. beim Reiten oder bei einem Mannschaftssport. Allerdings sollte immer darauf geachtet werden, dass die Hobbys den Kindern Spaß machen und noch genügend Zeit für das kindliche Spiel bleibt.
Wir werden die Strolche und Schunterzwerge mit einem Kaspertheaterstück an unser neues Thema heranführen. Einige Hobbys der Kinder sind uns bereits bekannt und mit ihnen werden wir uns zuerst beschäftigen. Die Kinder sollen ihre Hobbys vorstellen und darüber berichten.
Mit Liedern, Fingerspielen, Bilderbüchern, Geschichten und vielen anderen Angeboten wollen wir uns anschließend genauer mit den vorgestellten Hobbys beschäftigen.
Schön wäre es auch, wenn einige Eltern den Kindern ihre Hobbys vorstellen würden. Sicher gibt es auch das eine oder andere Familienhobby, über das es sich zu berichten lohnt.

Ihr seid dazu herzlich eingeladen, also bitte sprecht uns an.

Wir sind schon ganz gespannt, was die Kinder zu erzählen und
berichten haben und freuen uns auf interessante Wochen.
Euer KitaTeam


Mit Takis Hilfe lernen wir:

ABC und 2 plus 4

In den letzten drei Wochen haben wir uns im Kindergarten mit dem Projekt Taki beschäftigt. Taki steht für Tageszeitung im Kindergarten und ist eine Aktion der Braunschweiger Zeitung.
Jedes Kind bekam zum Start sein eigenes Zeitungsheft und drei Wochen lang die aktuelle Tageszeitung. Den Einstieg in das Thema bot ein Dschungelfrühstück mit dem Besuch des Löwen Taki.
In ihrem Zeitungsheft konnten die Kinder spielerisch arbeiten, so schnitten sie z.B. ihr Lieblingsbild aus der Tageszeitung aus und klebten es ins Heft oder sie entdeckten die Buchstaben ihres Namens und klebten sie zusammen. Die jüngeren Kinder malten den Löwen Taki an oder bastelten einen „Zeitungsvogel“ als Dekoration für die Gruppe. Sehr beliebt ist auch unsere „Zeitungsdusche“: ein großer Ring, an dem lange Zeitungsstreifen herunter hängen, die man beim Durchgehen auf der Haut spürt.
Der kleine Löwe Taki brachte uns zwei Zeitungslieder bei, die wir morgens im Begrüßungskreis singen. „Wer will fleißige Zeitungsträger seh’n“ und „Ich schau mir die Zeitung an“.
Die drei Taki Wochen sind sehr schnell vergangen und es gibt noch so viel, was wir mit den Zeitungen machen können.
Da bei den Kindern die Neugierde auf Buchstaben und Zahlen geweckt bzw. vertieft wurde, werden wir dieses Interesse aufgreifen und uns weiterhin mit Buchstaben und Zahlen, aber auch mit Farben und Formen, beschäftigen. Unser neues Thema lautet deshalb: „Mit Takis Hilfe lernen wir: ABC und 2 plus 4“

Der Löwe Taki wird uns also noch eine Weile durch den Kindergartenalltag begleiten. Natürlich kennt er auch zu unserem neuen Thema viele Sing-, Kreis- und Fingerspiele, sowie Abzählreime und Sprachspiele.
Das gemeinsame Frühstück wird bestimmten Buchstaben oder Farben zugeordnet und wir wollen einen Nudelsalat mit Buchstabennudeln zubereiten.
Durch gezielte Schwung- und Malübungen wie z.B. „Pünktchen, Pünktchen ….“ und das Ausmalen von Bildern und Mandalas soll die Feinmotorik und die Stifthaltung der Kinder geschult werden.
Gesellschaftsspiele, Bewegungsangebote, Lieder und Bilderbücher z.B. „Es fährt ein Bus durch’s ABC“ vervollständigen unsere Angebote.

Auch im Laufe des Kindergartenalltages bieten sich vielfältige Möglichkeiten den Kindern Farben, Formen, Zahlen und Buchstaben nahezubringen; z.B. beim Tischdienst, beim Stellen des Stuhlkreises usw..
Sicher werden die Kinder Euch auch zu Hause mit Buchstaben konfrontieren. Bitte denkt dann daran mit den Kindern zu lautieren statt zu buchstabieren.

Euer KitaTeam


Und geht die Fahrt bis Afrika, wir Piraten sind schon da

Das Thema Piraten bietet verschiedene Gesichtspunkte. Auf der einen Seite Fernweh und Abenteuer, reiche Beute machen, die Freiheit genießen, auf der anderen Gefahr und Überlebenskampf, der Unberechenbarkeit des Meeres trotzen, schlechtes Essen und bei Flaute Langeweile und Monotonie.
Es war auch immer eine Frage des Standpunktes, wer ein blutrünstiger Seeräuber und Gestzesbrecher ist und wer im Namen seines Landes einer gerechten Sache dient. Beispiele hierfür sind der berühmte englische Freibeuter Sir Francis Drake und der bekannteste deutsche Pirat Klaus Störtebecker.
Letzterer kämpfte zeitweise mit seinen Schiffen im Auftrag der mecklenburgischen Fürsten und galt als Robin Hood des Meeres. Wie viel davon Geschichte ist oder wie viel Geschichten sind, wer kann das heute noch sagen.
Trotz des Zwiespalts haben wir uns zu dem Thema „Piraten“ entschlossen, da die Anregung dazu von den Kindern selbst kam. Eines der Kinder brachte ein Buch mit einer Piratengeschichte mit in den Kindergarten. Obwohl die Geschichte ziemlich lang ist und wir sie deshalb an mehreren Tagen im Begrüßungskreis vorlasen, ließ das Interesse der Kinder nie nach und sie lauschten jeden Morgen völlig gebannt dem Fortgang der Geschichte.
Außerdem ist das Thema besonders für die Faschingszeit geeignet und lässt sich gut mit dem Thema „Afrika“ des Hondelager Karnevalsumzugs vereinbaren, denn natürlich gab es auch dort Piraten.
Wir haben bereits mit den Kindern ein Piratenfrühstück an Bord der Klabautermann ( ein aus Tischen und Matten gebautes Schiff ) veranstaltet, einen Piratentanz eingeführt und das Fingerspiel von den fünf Piraten kennengelernt.
Etliche Bilderbücher warten darauf betrachtet zu werden, Bewegungs-, hauswirtschaftliche und Bastelangebote, Lieder, Kreis- und Singspiele und ein Besuch der Hondelager Bücherei sind ebenfalls geplant. Gespräche runden unser Thema ab und dienen der Wissensvermittlung.
Am 04.03.2019 findet dann unsere Faschingsparty statt. Hierzu sind natürlich nicht nur Piraten eingeladen. Wenn es dann heißt „Leinen los“ und wir in See stechen, sind alle an Bord willkommen. Wir sind sicher, dass alle Kinder bei unserem neuen Thema Lust auf „Meer“ bekommen.
Euer KitaTeam